Autorin Cornelia Franz zu Gast

Am Montag, den 5. März war die Hamburger Autorin Cornelia Franz für die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs zu Gast in der IGS Emden. Frau Franz las aus ihrem 2012 erschienenen Buch „Ins Nordlicht blicken“ und diskutierte anschließend mit den Jugendlichen über den Roman und beantwortete viele Fragen.

Das Buch ist im 10. Schuljahr Pflichtlektüre an allen niedersächsischen Gesamtschulen und Teil der im Mai stattfindenden zentralen Abschlussprüfungen.

Der Roman „Ins Nordlicht blicken“ umfasst 48 Kapitel und erzählt aus dem nicht immer einfachen Leben des 17-jährigen Protagonisten Pakkutaq Wildhausen. Die Handlung des Romans wird auf zwei Handlungsebenen erzählt und spielt in Grönland und Norddeutschland.

Während des interessanten Gesprächs zwischen der Autorin und den Jugendlichen wurden u.a. das Phänomen der globalen Erwärmung und die Fragen nach Schuld, Identität und Selbstfindung thematisiert.

Zum Schluss der Veranstaltung ließen sich die Schüler und Schülerinnen ihre Bücher von der Autorin handsignieren.

 

Finanziell unterstützt wurde die Lesung vom Förderverein der IGS Emden.

Bild und Text: Claudia Dirks

404