Wir lassen niemanden allein. Gemeinschaft ist uns wichtig – im Unterricht und darüber hinaus im Alltag an unserer Schule. Wir gehen den Weg von der Einschulung in Klasse 5 bis zum Abschluss gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern. 

Jahrgangsprinzip

Wir arbeiten nach dem Jahrgangsprinzip.

Der Jahrgang ist die kleine Schule in der großen Schule und hat einen eigenen Bereich mit Klassen- und Gruppenräumen.

In jedem Jahrgang gibt es derzeit drei bis vier Klassen und ein festes Team von Lehrerinnen und Lehrern.

Jede Klasse hat nach Möglichkeit zwei Klassenlehrkräfte, die die Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis Klasse 10 begleiten.

Klassenrat

In den Jahrgängen 5 bis 10 kommen unsere Klassen einmal wöchentlich zum Klassenrat zusammen. Der Klassenrat ist eines der Instrumente, mit denen wir unsere sozialen Ziele vermitteln und einüben. Er stärkt die Gemeinschaft und verbessert das Klima in der Klasse. Er hat aber noch andere Funktionen: Aufbau von Konfliktfähigkeit, Kritikfähigkeit, Konsenssuche, Respekt und Eigenverantwortung. Er kann genutzt werden, um größere Teilhabe der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, um Rückmeldung von der Klasse zu bekommen und um Vorhaben zu organisieren.

Klassenfahrt als Jahrgang

In den Klassen 6, 8 und 10 gehen die Jahrgänge gemeinsam auf Klassenfahrt. Die Fahrten finden jeweils in der ersten vollen Woche im neuen Schuljahr statt.

Jahrgang 6 unternimmt eine Klassenfahrt in der Region, Jahrgang 8 ist innerhalb Deutschlands unterwegs.

Für Jahrgang 10 sind auch Ziele im europäischen Ausland möglich.

Vielfalt

Wir arbeiten inklusiv. Kinder und Jugendliche aller Schulformen lernen bei uns gemeinsam. Multiprofessionelle Teams sorgen dafür, dass alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Möglichkeiten und Potenziale gefördert und auch gefordert werden. Kinder und Jugendliche mit besonderen Herausforderungen werden zusätzlich von Förderschullehrkräften unterstützt. Bei Bedarf werden auch Schulbegleitungen eingesetzt.

Zusammenhalt

Wir gehören zum bundesweiten Schulnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Vielfalt ist für uns selbstverständlich. Wir wenden uns gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt. Der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist für uns Verpflichtung insbesondere gegen Rassismus vorzugehen.

Schulstation

Die schulbezogene Sozialarbeit ist fester Bestandteil unseres Schulkonzeptes.

Die Schulstation versteht sich als sozialer Schutzraum, Anlaufpunkt bei Problemen aller Art und Begegnungsstätte der verschiedenen Parteien innerhalb der Schule.

In der Schulstation werden verschiedene Angebote gemacht. Dazu zählen neben der Beratung auch Konfliktschlichtungen, auch das soziale Lernen, Einzelfallhilfen und die Vermittlung von externen Hilfen.

Zudem ist die Schulstation Treffpunkt und sie kümmert sich um die bewegte Pause.