Vertretungs- plan

AKTUELL
Hier findet Ihr den aktuellen Vertretungsplan.

Termine

KALENDER
Hier findet Ihr unsere aktuellen Termine & Events.

Schulleben

DAS SIND WIR!
Hier findet Ihr aktuelle Berichte über unserer Schulleben.

SERVICE

Unsere Aktionen
Hier findet Ihr unsere Serviceleistungen.

Die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen erfolgt in diesem Jahr entgegen der bisherigen Ankündigung nicht in den Schulen, sondern auf schriftlichem Wege. Sie können bis zum 29. Mai 2020 vorgenommen werden. Anmeldeformulare finden Sie auf unsere  Homepage unter “SERVICE”.

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona – Pandemie, die das Leben in unserem Land in den letzten Wochen bestimmt hat und auch in Zukunft noch bestimmen wird, hatte enorme Auswirkungen auf das System Schule. Wie Sie am 17.04.2020 aus den Medien erfahren haben, wird die Rückkehr an die Schulen schrittweise erfolgen.

Zuerst sollen ab dem 27.04.2020 wieder die Schülerinnen und Schüler die Schule besuchen, die vor einem schulischen Abschluss stehen.

Unsere Abiturienten bekommen die Gelegenheit, sich gezielt auf die Abiturprüfungen vorzubereiten. Dabei geht es jedoch nicht um die Wiederaufnahme des Unterrichts nach Stundenplan, vielmehr sollen sie in ihren jeweiligen Prüfungsfächern noch einmal gezielte Lernangebote bekommen. Die Prüfungsvorbereitungen finden in den jeweiligen Kursleisten statt.

Für unsere Sekundarstufe I bedeutet dies, dass für die Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen und für die Hauptschüler und -schülerinnen  der 9. Klassen der Unterricht zum oben genannten Termin (27.04.2020) wieder beginnt. 

Aufgrund der einzuhaltenden Hygienemaßnahmen, die aus gutem Grund weiterhin ihre Gültigkeit behalten, ist ein Unterricht nach Plan nicht möglich. Deshalb wird die Schulleitung für die Prüfungsjahrgänge bis zum Beginn der Prüfungen einen Sonderplan entwickeln.

Der Plan für die Prüfungsklassen wird so konzipiert, dass Unterrichtstage (nur Vormittagsunterricht) eingeplant werden, an denen die Schülerinnen und Schüler nochmals speziell durch die Fachkolleginnen und Fachkollegen auf die anstehenden Leistungsüberprüfungen vorbereitet werden. Der genaue Unterrichts- und Prüfungsplan wird zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt. Der Unterricht sowie die Prüfungen zur ZAP finden unter Beachtung der Hygienevorschriften in mehreren Unterrichtsräumen in Kleingruppen statt. 

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten spätestens in der Woche vor ihrem Unterrichtsbeginn über die Klassenleitung genaue Informationen, an welchen Tagen Unterricht für sie stattfindet. Schülerinnen und Schüler aus Risikogruppen können alternativ zu Hause verbindlich weiter lernen.

Alle anderen Klassenstufen folgen zu einem späteren Zeitpunkt!

Ab dem  22.4.2020 beginnt das offizielle „Lernen zuhause.“

Alle Jahrgänge, die nicht in der Schule sind, werden von ihren Lehrkräften für das „Lernen zu Hause“ mit Lernplänen und Aufgaben versorgt. Die Schüler und Schülerinnen bekommen regelmäßig Wochenpläne mit zu bearbeitenden Aufgaben, die Möglichkeiten zum Üben, Wiederholen und Vertiefen bieten (zeitlicher Richtwert vom Kultusministerium sind täglich 3 Stunden für unsere Jahrgangsstufe).

Die Erledigung dieser Aufgaben ist nun Pflicht und kein Angebot mehr.

Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

Schuljahrgänge 5 bis 8 des Sekundarbereiches I : 3 Stunden

Schuljahrgänge 9 und 10 des Sekundarbereiches I : 4 Stunden

Schuljahrgänge 11-13 des Sekundarbereiches II : 6 Stunden

Wenn Materialien zur Bearbeitung fehlen, können diese in der Schule nach Absprache mit der jeweiligen Klassenlehrkraft abgeholt werden. Auch kann es vorkommen, dass Schüler und Schülerinnen von einzelnen Lehrkräften zu Videokonferenzen (neuerdings auch über Iserv möglich) eingeladen werden.

Es ist also ab sofort Pflicht, täglich den IServ-Account zu checken!

 

Das Wiederanlaufen des Schulbetriebs erfolgt jahrgangsweise nach folgendem vorläufigen Plan.

Am 11.Mai beginnt der Unterricht für die Schüler und Schülerinnen des 12. Jahrgangs.

Am 18. Mai beginnt der Unterricht für alle Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgänge.

Für die Schüler und Schülerinnen der 11. Klasse sowie der 5. / 6. und 7./8. Jahrgänge beginnt der Unterricht voraussichtlich erst Ende Mai bzw. Anfang Juni.

Phase C ist dabei bisher nur ein Szenario, das noch nicht abgestimmt und terminiert ist.

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Gemeinsam sind wir alle bestrebt, dass trotz der schwierigen Umstände unseren Schülerinnen und Schülern langfristig keine Nachteile aus dieser Situation entstehen.

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft beste Gesundheit und gutes Durchhaltevermögen.

Carmen Boomgaarden

 

Mehrsprachiges Informationsangebot der Bundesregierung zum Coronavirus SARS-CoV-2

Anmeldetermine werden verschoben!

Die ursprünglich für die 17. KW – ab 20.04.2020 – geplanten Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen (5. Jahrgang) werden aufgrund der aktuellen Lage auf die 22. KW (ab 25.05.20) verschoben.

Bitte beachten Sie die geänderten Anmeldezeiten!

Lesekisten im Unterricht

Im 5. Jahrgang wurde in diesem Schuljahr eifrig an Lesekisten gearbeitet. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Märchen“ machte sich jedes Kind mit einem ausgewählten Märchen vertraut. In den Lernzeiten und im Deutschunterricht wurde gebastelt, geklebt, geschrieben und diskutiert.

Brauchtumstag Jahrgang 5

In der Adventszeit verbrachte der 5. JG einen vorweihnachtlichen Tag. Da wurden Weihnachtskarten und Fensterbilder gestaltet, Schneemänner gebastelt und bunte Windlichter hergestellt. Es wurde reichlich geschnippelt, gemalt und geklebt und so entstanden kleine Geschenke.

Der Märchenerzähler war zu Gast

Herr Eberhard Vogelwaid erzählte den Kindern auf spannende Art Märchen. Er entführte alle für eine Weile in eine zauberhafte, wundersame Welt. Manchmal konnten die 5- Klässler, die aufmerksam lauschten, mitspielen und mitgestalten.

Mittelalter-Projekt in Jahrgang 7

Die letzten Oktobertage standen im ganz im Zeichen des Mittelalters. Drei Tage lang beschäftigten sich dabei die Schülerinnen und Schüler auf meist praktische Art und Weise mit verschiedenen Themen des Mittelalters. Der Jahrgangsflur wurde für die Projekttage mittelalterlich geschmückt,