Niederländisch

 

Gute Gründe für Niederländisch  – Die Top 10

 

Eine zweite Fremdsprache bedeutet grundsätzlich zusätzliche Arbeit, ist aber in jedem Fall eine Bereicherung für dein Leben! Durch eine Fremdsprache erschließt du dir den Zugang zu einer neuen und völlig fremden Kultur, somit ist die zusätzliche Arbeit sehr gut investiert!

 

Warum könnte Niederländisch für dich genau die richtige Sprache sein?

Ähnlichkeit der Sprachen

Dadurch, dass (Platt-)Deutsch und Niederländisch sich aus einer gemeinsamen Ursprache entwickelt haben, gibt es auch heute noch viele Gemeinsamkeiten zwischen den Sprachen. Dies führt dazu, dass man bei den rezeptiven Fähigkeiten (Lesen sowie Hör-/Sehverstehen) einen klaren Vorteil gegenüber den romanischen Sprachen mit gänzlich anderer Grammatik und anderem Wortschatz hat. Jedoch gibt es auch sogenannte falsche Freunde, Wörter mit einer ganz anderen Bedeutung, die dich in die Irre führen können. Die bekanntesten sind: bellen (= telefonieren), mogen (= dürfen), durven (= sich trauen), brutaal (= unhöflich) und deftig (= vornehm).

 

Schneller Lernfortschritt

Durch die Ähnlichkeit der Sprachen ist es relativ schnell möglich sich früh mit spannenden Texten jenseits des Lehrbuchs zu beschäftigen. Dadurch können bereits ab dem ersten Lernjahr authentische Texte (Gedichte, Kinder- und Jugendbücher, geeignete Zeitungsartikel) gelesen und bearbeitet werden.

 

Kleine Lerngruppen

Schülers Liebling ist bisher Spanisch, daher sind unsere Niederländischkurse im Vergleich recht klein. So kommt man oft zum Sprechen und kann seine Fähigkeiten häufig unter Beweis stellen.

 

Nähe zu den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden

Die Niederlande und Belgien sind von Emden aus die Fremdsprachenländer, die am nächsten dran sind. Wer aus Emden ist noch nicht zum Einkaufen in Groningen gewesen? Diese historische Stadt ist ein wundervolles Eingangstor in die Niederlande und bietet viele Dinge, die man in einer vergleichbaren deutschen Stadt vergeblich sucht.

 

Besuch aus den Nachbarländern

Die Nähe macht es möglich, dass AutorInnen von Jugendbüchern uns einen Besuch abstatten können, dass Besuche im Nachbarland mit der Bahn mit dem Niedersachsenticket möglich sind und auch Begegnungen mit anderen SchülerInnen organisiert werden können.

 

Moderne vielfältige niederländische Musik

Unser Nachbar verfügt über eine riesige Bandbreite an Bands mit moderner Musik und dazugehörigen Musikvideos. Die Songs behandeln viele Themen, die im schulischen Kontext an geeigneter Stelle eingesetzt werden können.

Kultur und Landeskunde

 

Ein fester Bestandteil beim Erlernen einer modernen Fremdsprache ist die Kultur mit ihrer Geschichte und ihren Besonderheiten.

 

Wichtige Themengebiete sind unter anderem die Wasserbaumaßnahmen, Sinterklaasbräuche, das Königshaus, die Kolonialgeschichte der Niederlande oder die Geschichte von Anne Frank, um nur Einige zu nennen.

Gemeinsame Vergangenheit

Emdens Geschichte ist stark mit den Niederlanden verwurzelt, weil es früher ein sicherer Rückzugsort für Religionsflüchtlinge war. Diese geschichtliche Verbundenheit zeigt sich auch darin, dass das niederländische Konsulat in Emden erhalten geblieben ist, während Botschaften in größeren Städten geschlossen wurden.

 

Studieren in den Niederlanden

In Groningen gibt es beispielsweise eine sehr angesehene Physiotherapieschule, die Rijksuniversiteit mit langer Tradition sowie die Hanze Hogeschool mit einem sehr breiten Fächerangebot. Dadurch ist Groningen neben Oldenburg der nächste gut vernetzte Standort mit einem vielfältigen Angebot an internationalen Studiengängen.

 

Wirtschaftlich wichtigster Handelspartner

Deutschland ist für die Niederlande der wichtigste Handelspartner. Daher sind niederländische Wirtschaftsbetriebe auf MitarbeiterInnen mit guten Niederländisch- und Deutschkenntnissen angewiesen. Da Deutsch in den Niederlanden eher unpopulär ist, kann diese Lücke von Deutschen genutzt werden, die in den Niederlanden arbeiten wollen.

Text: H. Kruse