Das “Phoenix Theatre” war jetzt an der Integrierten Gesamtschule in Emden zu Gast. Auf Einladung des Fachbereichs Englisch führte das Schauspielerpaar Ben Ryan-Steele aus Dover und Steph Bullock aus Birmingham in der IGS-Aula für die Unter-, Mittel- und Oberstufe die drei Stücke “The Banana Gang”, “Furious Games” und Shakespeares “Twelfth Night” auf. Eine Besonderheit der Vorstellungen war die Einbindung der Schülerinnen und Schüler in das Theaterstück dadurch, dass sie selber teilweise zu Akteuren wurden. So entstand schnell eine enge Publikumsnähe zwischen den Schauspielern und der IGS-Schülerschaft. Und dabei vermittelten Artikulation und genau akzentuierte Mimik und Gestik sowohl Amüsantes als auch Geistreiches und Nachdenkliches. Erstaunlich, in welcher Vielfalt die Akteure die unterschiedlichsten Personen darstellten und dazwischen auch noch den Umbau der einzelnen Szenenbilder bewältigten. Selbst Shakespeare wurde so zu einem greifbaren Erlebnis für die junge Generation der Englisch-Lernenden. Im Anschluss wurden dann auch noch Fragen aller Art an die Schauspieler gerichtet – das alles natürlich auf Englisch.  
“Der Kontakt mit der Fremdsprache über das Medium Theater war für einen Großteil unserer Schülerschaft eine völlig neue Erfahrung und bereitete viel Spaß. Das pädagogische Gespür dieses Theater-Angebotes hat den Funke geschickter Sprachvermittlung in unseren Englischunterricht deutlich überspringen lassen”, sagt Bernhard Steigenberger, Fachobmann für Englisch und die zweite Fremdsprache an der IGS. Das Kollegium hoffe, auch in Zukunft den Schulalltag im Fachbereich mit ähnlichen Aktionen bereichern zu können. Dabei war der Förderverein der IGS-Elternschaft auch bei diesem praxisnahen Englischunterricht wie immer unterstützend tätig.