Schwerpunkte in der Q Phase

In der Qualifikationsphase bildet die IGS Emden fachbezogene Schwerpunkte, unter denen die Schülerinnen und Schüler einen Schwerpunkt zu wählen haben. Es gibt folgende Schwerpunkte:

sprachlicher Schwerpunkt

mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt

gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt

Alle Schwerpunkte sind grundsätzlich gleich aufgebaut:

Es müssen drei Fächer auf erhöhtem Niveau belegt werden, die doppelt in die Gesamtqualifikation eingehen. Sie werden fünfstündig unterrichtet. Zwei davon sind Schwerpunktfächer. Dazu kommen weitere Fächer, die dreistündig unterrichtet werden und damit grundsätzlich Prüfungsfach sein können. Die Ergänzungsfächer werden zwei- bis dreistündig unterrichtet. Einige davon können nicht Prüfungsfach sein.

Der Unterricht in den Fächern P1, P2 und P3 findet auf erhöhtem Anforderungsniveau (eN) statt. Dieses Niveau soll in wissenschaftliche Methoden, Fragestellungen und Reflexionen einführen und ist auf eine systematische Beschäftigung mit wesentlichen, die Komplexität des Fachgebietes verdeutlichenden Inhalten, Theorien, Modellen und Methoden gerichtet. Es wird dafür trainiert, über längere Zeiträume selbstständig zu arbeiten.

Alle anderen Fächer bzw. Kurse werden auf grundlegendem Anforderungsniveau (gN) unterrichtet. Dieses dient dazu, grundlegende Sachverhalte, Erkenntnisse, Strukturen, Methoden und Verfahrensweisen in einem Fachgebiet zu vermitteln sowie Fähigkeiten zu entwickeln und Fertigkeiten einzuüben.